Montag, 20. Oktober 2014

Sauerkraut-Bolognese-Lasagne

Zutaten für 3 - 4 Personen:
- Lasagneblätter
- 650 g Sauerkraut
- 2 Zwiebeln
- 3 Möhren
- 125 g Sojagranulat ("Sojahack")
- 250 ml Reissahne
- 690 g passierte Tomaten
- 2 EL Essig
- 1 TL Oregano
- 1 EL Kräuter d. Provence
- 1 Prise Kreuzkümmel
- 1 TL Currypulver
- 1 Prise Muskat
- 250 ml Sojamilch ungesüßt
- 2 EL Mehl
- 3 - 4 EL Hefeflocken
- 1 TL Senf
- Salz, Pfeffer

Bolognese
Das Sojagranulat in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen.
Eine Zwiebel und eine Möhre klein würfeln. In einer Pfanne anbraten. Das Granulat dazu und ein paar Minuten mit braten. Mit Essig ablöschen und passierte Tomaten hinzu geben. Oregano,
Kräuter d. Provence, Kreuzkümmel, Salz & Pfeffer unterrühren und bei mittlerer Hitze ca. 20 min. offen köcheln lassen.

Sauerkrautmischung
Das Sauerkraut gut ausdrücken, 2 Möhren raspeln, eine Zwiebel würfeln. Alles zusammen ein paar Minuten in einer Pfanne anbraten. Reissahne und 100 ml Wasser angießen, mit Currypulver, Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze 5 - 10 min. offen köcheln lassen.

Hefeschmelz
Das Mehl in einem kleinen Topf bei mittlerer - hoher Hitze rösten, bis es zu duften beginnt.
Mit dem Schneebesen umrühren und die Sojamilch nach und nach dazu geben.
Danach Hefeflocken, Senf, Salz und Pfeffer unterrühren.

Lasagne
In eine Auflaufform zuerst etwas Bolognese geben, darauf Lasagneblätter, darauf Sauerkrautmischung, Lasagneblätter, Bolognese usw. Zum Schluss den Hefeschmelz darüber geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft ca. 30 min. abgedeckt backen (evtl. danach noch 5 min. offen).

Guten Appetit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kostenlose Homepage